Home
Familie
Reisen
Städtereisen
Motorradtouren
Lieblings-Links
Allerlei
Böblingen
und Umgebung
Gästebuch
Disclaimer
Impressum
Hamburg

4 Tage Hamburg – 14.02.-17.02.2003

Wir fahren am 14.02. mit dem ICE von Stuttgart direkt nach Hamburg. Um ca. 14.30 Uhr sind wir im Hotel Europäischer Hof (direkt gegenüber Bahnhof). Nachdem wir unser Zimmer bezogen haben, geht’s gleich los....

Wir gehen zu Fuß über die Lombardsbrücke entlang der Binnenalster zum Rathaus. Das Rathaus ist ein sehr beeindruckendes Gebäude – eigentlich das schönste Gebäude in Hamburg! Wir gehen in den Straßen um das Rathaus bummeln – es gibt überall kleine Kanäle, die an Venedig erinnern. Wir sehen das Ohnsorgtheater und gehen zurück ins Hotel. Da Jürgen Schmerzen in der Ohrgegend hat legt er sich eine Weile hin und ich geniesse die tolle Saunen und das Dampfbad im Hotel. Am Abend geht es nochmals raus ....natürlich nach St. Pauli. Die Reeperbahn muß einfach sein. An der großen Freiheit Nr. 7 gibt es mehrere Sex-Lokale – wir entscheiden uns für das Dollhouse, dort gibt es Tabledancing – wir erleben dies zum ersten Mal „hautnah“..... 

15.02. Heute gibt es Hamburg pur: Wir marschieren zum Chilehaus (ein interessanter Baustil) – es ist übrigens ziemlich kalt......weiter zu den Landungsbrücken. Dort machen wir eine Hafenrundfahrt, vorbei an der alten Speicherstadt und wir sehen ein riesiges Containerschiff, das gerade beladen wird – es passen 5.000 Container a 20 Fuß auf das Schiff, trotzdem fährt es 50 km schnell!  – echt enorm! Nach der Hafenrundfahrt laufen wir zu Fuß durch den alten Elbtunnel und sehen von der anderen Seite der Elbe direkt auf den Hafen. Wir gehen am Nachmittag ins Panoptikum (Wachsfigurenkabinett – ganz nett), dann vorbei an der Davidswache (wir stehen zum Fotographieren auf dem Parkplatz der Polizei – prompt will ein Polizeiauto einparken – wir merken das nicht und der Polizist macht kurz sein Blaulicht an – ok! – jetzt gehen die zwei Böblinger endlich zur Seite!) und dann auf zur Herbertstrasse – leider darf hier keine Frau durchschlendern – schade eigentlich.....Am Abend wieder eine wärmende Sauna.......

16.02. Heute heißt es früh aufstehen – der Fischmarkt wartet auf uns..... kaum zu glauben wie es hier abgeht. Zu super Preisen könnte man Obst, Gemüse und Fisch kaufen – aber wir sind ja mit der Bahn unterwegs! Es ist wieder tierisch kalt - nach 2 Std. Fischmarkt wärmen wir uns mit einem Grog – und langsam tauen die Füße wieder auf..........tut das gut! Wir marschieren zum Michel und haben eine tolle Aussicht auf Hamburg von oben (es gibt sogar einen Fahrstuhl, der uns nach oben bringt – wie angenehm). Wir spazieren noch zum Nikolaifleet, zur Speicherstadt und bummeln noch ein wenig am Hafen entlang. Wir fahren mit der S-Bahn nach Wedel um dort zu sehen wie einfahrende Schiffe begrüßt werden (es ertönt immer die Landeshymne über Lautsprecher) – aber leider schaffen wir es zeitmäßig nicht ans Ziel und drehen auf halben Wege wieder um – denn wir haben am Abend einen sehr wichtigen Termin....... es geht „endlich“ ins Musical zum „König der Löwen“. Kurz zurück ins Hotel und frisch gestylt geht es los. Mit dem Schiff fahren wir über die Elbe zum Theater. Zuerst zum Dinner, das Jürgen bestellt hatte – echt genial. Auf dem Tisch stand eine Rose und die Atmosphäre war sehr angenehm. Es gab einen Begrüßungssekt und ein 4 Gang-Menue.

Jetzt aber auf zum Musical.....es war total klasse! Man wurde in die Märchenwelt von WaltDisney entführt und die afrikanische Musik war beeindruckend..... ein wirklich tolles Erlebnis!

17.02. Nach dem Frühstuck wurden die Koffer gepackt und wir nutzen die 2 Std. Zeit nochmals für einen kurzen Hamburg-Bummel. Um 13.25 Uhr fuhren wir wieder Richtung Heimat.

Die 4 Tage vergingen mal wieder wie im Fluge........

 

Die Binnenalster - teilweise noch zugefroren

Das Rathaus

Die Nikolaifleet - alte Hamburger Hafenstadt

Bei den Landungsbrücken

Der ‘Michel’ - Wahrzeichen Hamburgs

Frachtschiff mit der neuen Art von Rettungsboot

Die Rickmer Rickmers - Windjammer - Frachter - 1896 gebaut

Containerschiff - 5000 Container a 30t, 50km/h mit 70000PS

Der Hafen mit dem Musical “König der Löwen”

Die Reeperbahn